Aortenklappenstenose (verengte Herzklappe)

Die Aortenklappenstenose ist der am häufigsten vorkommende Herzklappenfehler im Alter.

Die Aortenklappenstenose ist eine altersbedingte oder auch veranlagte Erkrankung der beweglichen Herzklappe, welche die linke Herzkammer von der Hauptschlagader trennt. Als Folge wird die Öffnungsbewegung der Klappe beeinträchtigt und der Blutfluss zwischen Herz und Körper erschwert. Im mehrjährigen Verlauf kann diese Mehrbelastung des Herzens zu Leistungseinschränkung und Herzinsuffizienz führen. Typisch für Aortenklappenstenose sind Kurzatmigkeit, Herzschwäche, Angina pectoris und Schwindel.

Die optimale und in unserem interdisziplinären Team erarbeitete Therapie-Strategie für Patienten mit Aortenklappenstenose richtet sich nach dem Erscheinungsbild und dem Stadium des Herzklappenfehlers.

 

Mit drei weiteren Klappen im Herz sorgt die Aortenklappe dafür, dass das Blut in nur eine Richtung fliesst. Sie verbindet die linke Herzkammer mit der Aorta, der Hauptschlagader, und funktioniert wie ein Ventil.

Im gesunden Zustand funktioniert die Aortenklappe so: Wenn sich die linke Herzkammer zusammenzieht, öffnet die Aortenklappe ihre Klappentaschen – und aus der Herzkammer strömt Blut in die Aorta. Dann schliessen sich die Klappentaschen wieder und verhindern so einen Rückfluss des Blutes in die Herzkammer.

 

 

Symptome

Als Folge einer Aortenklappenstenose können Brustschmerzen auftreten, ein Gefühl von Enge und Schwäche, Kurzatmigkeit oder Ohnmacht, besonders bei Anstrengung. Medikamentös ist die Aortenklappenstenose nicht heilbar. Eine Behandlung ist aber zwingend, da eine schwere symptomatische Stenose zu einer gefährlichen Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) führen kann.

Ursachen

Um den Blutstrom zu regulieren, müssen die Klappen einwandfrei schliessen. Diese Funktion ist gestört, wenn sich altersbedingt oder wegen eines ungesunden Lebensstils Kalk auf den Klappen ablagert. Durch den Kalk versteifen sich die Klappen, und die Öffnung zwischen Herzkammer und Aorta verengt sich. Mögliche Ursachen von Aortenklappenstenose können sein:

  • Alterungsprozesse führen zur Verkalkung der Herzklappen

  • Entzündungen (Endokarditis) führen zur Verkalkung der Herzklappen

  • Angeborene Aortenklappenfehlbildungen

  • Angeborene Aortenklappenstenose

 

Diagnose bei Aortenklappenstenose

Die Diagnostik von Aortenklappenstenose verläuft in mehreren Stufen und umfasst unterschiedlichste Methoden. Neben der gezielten Anamnese durch den Arzt gibt die körperliche Untersuchung, wie das Abhören des Herzens mit dem Stethoskop, inklusive einer Blutdruckmessung bereits wichtige Hinweise auf eine mögliche Herzerkrankung. Weitere Diagnostik-Methoden bei Aortenklappenstenose (Herzklappenfehler) sind:

  • Echokardiographie (Ultraschalluntersuchung des Herzens)

  • Bildgebende Spezialverfahren: Computertomographie des Herzens (Cardio-CT), Magnetresonanztomographie des Herzens (C-MRT)

  • Herzkatheter-Untersuchung (Sondierung des Herzens mit Kathetern über Leisten- oder Armgefässe)


Therapiemethoden bei Aortenklappenstenose

 

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie unsere Experten.

+41 44 387 97 00